Aktuelles

 

Schluss mit so viel Plastik!

Niedersächsischer LandFrauenverband Hannover mahnt: Plastikverbrauch sofort deutlich verringern!

 

  

Aufgrund erschreckender Zahlen ruft der Niedersächsische LandFrauenverband Hannover (NLV) zum Umdenken auf: Jedes Jahr gelangen rund acht Millionen Tonnen Plastikmüll in die Ozeane. Tendenz: steigend. Primäres Mikroplastik aus Kosmetika, Wasch- und Reinigungsmitteln kommt hinzu. Für die Fauna der Weltmeere hat das fatale Folgen: Der Magen vieler Meerestiere ist mit Plastik gefüllt. Das verhindert die Aufnahme von Nahrung, reichert sich im Körper an und führt oftmals zum Tod. Über die Nahrungskette gelangt das Plastik letztlich auch in menschliche Körper. Die Folgen: bisher nicht hinreichend bekannt.

 

„Plastiktüten aus dem Handel zu verbannen, reicht bei Weitem nicht aus, um das Problem in den Griff zu bekommen“, mahnt Catarina Köchy, im NLV-Vorstand zuständig für Verbraucherpolitik: „Ein Umdenken mit weitreichenden Konsequenzen ist erforderlich.“ Sinnvolle Maßnahmen wären:

 

 

 

  • eine verbindliche Abgabe an den „Blue Action Fund“ des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, eine Stiftung zum internationalen Meeresschutz, für Unternehmen, die Kunststoffe verarbeiten und produzieren,

  • Anreize für den Handel, bevorzugt Waren mit nachhaltiger Verpackungslösung anzubieten,

  • staatliche Label für plastikfreie und plastikarme Verpackungen,

  • politische Förderung alternativer Systeme, wie zum Beispiel Pfandsysteme oder Einsatz nachwachsender Rohstoffe für Verpackungen, 

  • Kompromisse bei der Hygieneverordnung, um verpackungsfreien Einkauf zu ermöglichen,

  • ein sofortiges europaweites Verbot von primärem Mikroplastik,

  • die Verbesserung der Müllentsorgung in Ländern des globalen Südens mit Beratung und finanzieller Förderung im Rahmen von Entwicklungshilfe,

  • umfangreiche Aufklärungsarbeit, um gesamtgesellschaftlich das Bewusstsein für die Problematik zu schärfen. 

"Plastikmüll? - Ohne uns!"

Vortrag von Mitarbeitern aus der Grennpeace-Gruppe in Buchholz

Montag, der 12. November um 19.00 Uhr im Estetal in Kakenstorf

 

Es geht wieder los!

 

Spiel- und Klönnachmittag im Hotel zum Meierhof in Tostedt.

 

Nächster Termin ist der 5. Dezember von 15.00 bis 18.00 Uhr.

 

Bringt Eure Lieblingsspiele mit.